Nerdhört
– der freundliche Podcast

Schon gehört?
Tasyk – Graffiti

Jani Taxidis – Pewduino Lasertag

Beschreibung

Jeder hat es bestimmt schon einmal gehört. Barney Stinson schwört darauf, Skyler und Walter sind nicht so überzeugt – die Rede ist von Lasertag. In Arenen schon lange bekannt, findet es nach und nach Einzug in die OpenSource- und DIY-Welt. Eines dieser Projekte ist Pewduino (http://www.pewduino.org), ins Leben gerufen von Jani, der seit einiger Zeit an diesem System arbeitet und nach einem Rückschlag und ein paar Jahren Pause nun wieder voll in der Entwicklung ist. Ich möchte dieses Projekt begleiten und in regelmäßigen Abständen über den Fortschritt berichten. In diesem ersten Gespräch erklärt Jani den Status Quo, seine Ziele und wie er überhaupt auf die Idee kam.



Teilnehmer

avatar

Jani Taxidis Gast

Website Twitter Facebook YouTube (User)

(mehr …)


Christoph Graf – Videospiele

Beschreibung

"Ein Lehrer mit einem bisschen mehr Spaß an seinem Job", so beschreibt Christoph Graf in einem Satz sein Leben als Games-Dozent. Christoph stammt aus Wien und arbeitet als Dozent an der SAE in Hamburg. Ich spreche mit ihm über Videospiele, Geschichte, Gamedesign, Videospielentwicklung, die Heroen der Spieleindustrie, neue Konsolen, die Zukunftsaussichten der Spieleindustrie, Tops und Flops, eigene Projekte und alles was das Gamerherz begehrt.



Teilnehmer

avatar

Christoph Graf Gast

Website Twitter

(mehr …)


Nerdhört bei ReliveRadio


Wie schon bei Twitter angekündigt, sind wir mit diesem kleinen Projekt nun auch auf ReliveRadio zu finden.

Das ReliveRadio sendet rund um die Uhr Podcastformate aus ganz verschiedenen Themenbereichen. Das “Sendebetrieb” begann erst Mitte Oktober 2012, weshalb sich das Projekt noch in einer experimentellen Anfangsphase befindet. Der Radiostream lief seitdem jedoch nahezu unterbrechungsfrei.

Ein durchaus wertvolles Projekt, das nicht nur uns, sondern der gesamten Podcastszene einen großen Dienst erweisen kann und mit Sicherheit auch wird. Wer noch nicht mit dem Virus Podcast infiziert wurde oder noch nicht genau weiß, welches Format oder welchen Podcast er hören sollte, der findet hier einen interessanten Überblick und wird mit vielen unterschiedlichen Arten und Formen des Abo-Radios konfrontiert.

Wer das Projekt auf irgendeine Art unterstützen möchte, dem werden genug Möglichkeiten geboten.

Wir versprechen uns von der Aufnahme natürlich noch mehr Hörer und eine höhere Popularität in den nächsten Wochen und Monaten. Was nun noch fehlt, wäre die Aufnahme in der Hoersuppe, aber das wird vielleicht noch kommen.

In diesem Sinne, haltet die Ohren offen und lasst euch auf das Thema Podcast ein. Vielleicht findet ihr ja noch den ein oder anderen Podcast, der euch begeistern könnte.


Svenja Hardt – Nerdmädchen

Beschreibung

Svenja Hardt ist Nerd – Nerdmädchen, Nerdperle … einfach Nerd. Warum sie das ist und was sie dazu macht, das erklärt sie mir in einem Gespräch rund um das Szenethema Nummer Eins zur Zeit. Wie definiert sie sich als Nerd, welcher Subkultur gehört sie an, was trägt sie und woran könnte man Nerds in seiner Umgebung erkennen.


(mehr …)


Be(n)langlosigkeiten – Nicht aus Berlin

Beschreibung

Die erste Folge über Skype, die erste Folge mit Stream und Chat, die erste Folge mit dem letzten Papst und doch so viel wie immer. Wir sprechen über Banken, Geld ausgeben für Technik, Einhörner, Flaschenpfand, Frisöre, Geschenke, Musik, Mischpulte, Google Maps, Mett und verlinken zu den großartigen Hits der Band "Waterpopp"



Teilnehmer

avatar

Ben Co-Moderator

Twitter YouTube (User)

(mehr …)


Die Be(n)langlosigkeiten sind nun auch LIVE!

Mit Hilfe von Redbrick (flattert ihn!) senden wir die Be(n)langlosigkeiten vorläufig auch live!

Den Stream dazu gibt es hier: http://m0k.be/Y9EMPO
Falls euer Browser euch nicht direkt mit unseren akustischen Ergüssen erfüllt, dann solltet ihr vielleicht mal ein Tool wie den VLC-Player ausprobieren.

Natürlich darf bei so einem Spektakel auch ein Chat nicht fehlen! Den findet ihr hier: http://m0k.be/ZKwfmX unter dem Channel “#Nerdhört”.

Und noch einmal: Flattert oder huldigt Redbrick für seine Unterstützung und Hilfe!

Livestream:


Be(n)langlosigkeiten – Kein Mann für einen Song

Beschreibung

Die dritten Be(n)langlosigkeiten stehen unter einem dunklen Stern und sind an Wehmut kaum zu übertreffen. Zum letzten Male werden sich die beiden Heroen der deutschen Podcastszene von Angesicht zu Angesicht unterhalten können. Das Volk trauert, der Papst dankt ab und der Nil steigt über den Armstrong – oder so ähnlich. Die letzte Folge der Be(n)langlosigkeiten aus Düsseldorf. Sie mutieren zu einer Fernbe(n)ziehung und werden bald über Skype produziert und verschandelt. Heute mit den wundervollen Themen Pferdefleisch, Minderheitenquartett, die Top5-Fernsehserien, situationsbedingter Musik, Meteoriten, Fußball, Bier, Twitter und ADN, Käsekuchen, Watchever, Pizza, Schals, dem Shop, Konzerten und der Maus und dem Elefanten.



Teilnehmer

avatar

Ben Co-Moderator

Twitter YouTube (User)
(mehr …)


Nerdshirt! Nun alles für die Haut, Auphonic und Podlove

23725634-109744400

Tja, jetzt ist es wohl an der Zeit, Nerdhört und alles was dazu gehört nicht nur an eure Augen und Ohren, sondern auch an eure Haut zu lassen.

Doch damit das Ganze nicht eigennützig wird, geht von jedem verkauften Artikel eine Summe von jeweils 50 Cent an die Projekte Podlove und Auphonic. Denn ohne diese beiden Dienste wäre Nerdhört so nicht möglich – somit ist jede Unterstützung eine Festigung für die Zukunft.

Also zuschlagen! Spread the NERD!


Ein wenig wirr sieht der Podlove Webplayer aus

Leider sind seit dem letzten Update vom Podlove Podcast Publisher die Kapitelmarken im Webplayer nicht mehr richtig dargestellt. Kurze Nachfrage zeigt, dass Warten hilft und alles gut wird!


Etwas Be(n)sonderes für die Be(n)langlosigkeiten

Wie sich ja schon in der letzten Folge der Be(n)langlosigkeiten angekündigt hat, ist mein Umzug nach Hamburg so gut wie vollzogen und ich darf mich schon recht bald offiziell als Hamburger bezeichnen.

Ein Schritt, der nicht nur für mich persönlich und beruflich Veränderungen mit sich bringen wird. Auch für das Projekt Nerdhoert erhoffe ich mir viele weitere Gesprächspartner und Themen, die aufgezeichnet werden wollen – sollte ja eigentlich auch kein Problem darstellen, wenn sich die Einwohnerzahl der neuen Stadt um eine Million erhöht hat. Da sollte Potenzial zu finden sein.

Geplante Gespräche mit Menschen aus der alten Heimat sind natürlich weiterhin in Planung. Entweder vor Ort, wenn ich mal wieder die niederrheinische Landluft genießen will, oder aber über dieses verrückte Internet, in dem man ja mit Skype und anderen kleinen Unterstützern eine ganze Menge erreichen kann. Nicht zuletzt betrifft das ein Projekt, das mir in den letzten Wochen immer mehr ans Herz wächst – die Be(n)langlosigkeiten.

Eigentlich ein kleiner Lückenfüller für die Interviewlose Zeit, aber – und das auch erst nach zwei Episoden – für mich eine nette Möglichkeit, das „Podcasten an sich“ zu verbessern, mich in Postproduktion zu üben und den Horizont zu erweitern.

Natürlich auch ein erfrischender Gedankenaustausch mit einem vertrauten Menschen. Für manche mag dies ein weiterer Versuch sein, dem Podschrott Quatschcast a lá NSWF, Mikrodilettanten, WRINT (in welcher Besetzung nun auch immer) nachzueifern, aber allein der Gedanke daran ist für mich anmaßend, da ich nicht denke, dass unsere Aufzeichnungen auch nur ansatzweise an den Unterhaltungswert und die Professionalität der oben genannten heranreicht.
Aber es ist eine schöne – hoffentlich bald regelmäßige und fortwährende – Möglichkeit, das Projekt Nerdhoert an die dreistellige Folgennummer heranzuführen.

Da die Be(n)langlosigkeiten für mich aber etwas Besonderes darstellen, habe ich beschlossen, diesem Format auch optisch noch mehr Gewichtung zu geben und führe nun hiermit das offizielle Logo für dieses Experiment ein.

Ich hoffe, euch in Zukunft gemeinsam mit Ben noch mehr illustre Stunden zu bieten und würde mich natürlich über Unmengen von Feedback, Anregungen und Kritik freuen.